Das Programm der Sommerschule umfasst 50 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten. Darin enthalten sind 20 Stunden Polnischunterricht in zwei Gruppen, deren Niveaustufen sich nach den Teilnehmern richtet (Anfänger sowie Mittelstufe). Polnischkenntnisse sind aber für eine Teilnahme nicht notwendig. Kurssprache ist Deutsch, weswegen von den Teilnehmern Deutschkenntnisse auf mind. B2-Niveau verlangt werden. Interessenten, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, bitten wir daher auch um das Mitschicken eines Sprachnachweises.

 

Insgesamt setzt sich die Sommerschule aus vier Modulen zusammen:

 

1. Sprachkurs (20 Stunden)

  

2. Vorlesungen und Seminare zu verschiedenen Themenkomplexen des Bereichs "Erinnerungskultur und Werte - Polen und Deutsche" (20 Stunden)

 

3. Workshop zur Gestaltung eines (wissenschaftlichen) Posters aus dem Themenkreis der deutsch-polnischen (Stadt-)Geschichte Posens oder Polens oder einzelnen Aspekten des deutsch-polnischen Verhältnisses  (10 Stunden, dazu noch Abschlusspräsentation)

 

4. Kulturprogramm mit Wochendausflügen ins Posener Umland sowie thematischen Führungen durch die Stadt (Rogalin, Brama Poznania, VW-Werk in Antoninek). Dazu kommen noch Filmabende zum deutsch-polnischen Erinnern im Film (teilweise kostenpflichtig).  

 

Die erfolgreiche Teilnahme an der Sommerschule wird durch die AMU Posen mit 3 ECTS-Punkten honoriert.


Schematisch ist das Programm folgendermaßen geplant. Änderung und Verschiebungen im Programm sind vorbehalten. Das endgültige gefüllte Programm erhältst du bei der Registrierung.